Tahm Kench
Meisterkoch Tahm Kench
Urf Kench
Münzkaiser Tahm Kench
Überlieferung
Der Dämon Tahm Kench war im Laufe der Zeit schon unter vielen Namen bekannt, reist auf Runeterras Wasserwegen und nährt seinen unstillbaren Hunger mit dem Elend der anderen. Obwohl er außerordentlich charmant und stolz erscheint, stolziert er durch die reale Welt wie ein Landstreicher auf der Suche nach nichtsahnenden Opfern. Seine peitschende Zunge kann selbst einen schwer gepanzerten Krieger betäuben und wenn man in seinem knurrenden Magen landet, ist das so, als würde man in einen Abgrund fallen, aus dem es kein Entrinnen mehr gibt.
Verbündete Tipps

Als Supporter besteht deine wichtigste Aufgabe darin, leicht verwundbare Verbündete zu beschützen. Habe immer die Reichweite und Abklingzeit von „Verschlingen“ im Blick und positioniere dich entsprechend!

Überlege dir gut, wann du die aktive Wirkung von „Dicke Haut“ einsetzt. Manchmal ist es gut, schon früh den Schild zu nutzen, um weiteren Schaden zu vermeiden, doch manchmal ist auch die Heilung sinnvoller.

Feindliche Tipps

Wenn du Tahm Kench siehst, nutze den Schild von „Dicke Haut“ und denke daran, dass er gerade eine Möglichkeit der Heilung verstreichen ließ. Er wird zudem kein weiteres graues Leben ansammeln, bis „Dicke Haut“ wieder einsatzbereit ist. Nutze dies zu deinem Vorteil!

Falls Tahm Kench dich mit ausgespuckten Vasallen ärgert, kannst du versuchen, ihn anzugreifen, wenn er gerade gespuckt hat. Sein „Verschlingen“ wird gerade abklingen und du solltest ihm ein paar Schläge versetzen können, wenn er dich nicht essen kann.